Telefon: 06071 – 607 44 60

Wahl Renditeimmobilie

Drum prüfe vorher wer sich bindet

Sicherlich stehen Sie, genau wie ich, noch unter dem Eindruck der gestrigen Wahl zum Bundestag.
Sehr interessant, was dabei heraus kam. So wie jeden Tag habe ich mir die Frage gestellt: „Was ist heute schief gelaufen und was war gut daran?“

Ich musste feststellen, dass dies als Verkäufer von Investmentimmobilien und Renditeimmobilien einfacher zu beantworten ist, als diese Frage als Wähler zu beantworten.

Nun was ist denn eigentlich schief gelaufen?
Wir Wähler haben kein eindeutiges Votum abgegeben. Wir sind der Meinung, dass war schlecht in den letzten Jahren, was die Regierung geleistet hat. Wir sind nicht einverstanden mit den beiden alten „Volksparteien“.

Zumindest 45% der Wähler, gerechnet ohne die 25% Nichtwähler, die allerdings offensichtlich auch nicht einverstanden sind.
Also sind somit 70% der deutschen Wahlberechtigten nicht mit der Politik der GroKo einverstanden. Wenn man das so betrachtet, das ist richtig viel. Anders sehen das die Parteien, die sagen nur 13% Wähler der Populisten seien unzufrieden.

Nun gut das ist nicht viel 13%. Und die Partei die in den letzten Jahren das meiste gesteuert und beherrscht hat, ist sogar der Meinung sie habe nun einen Wählerauftrag zur Bildung einer Regierung. Mmmmhh 32% von 75% waren für diese Partei, also rund 24% (grob gerechnet) aller Wahlberechtigten. Ja ist so in Deutschland, wer an einem Tag in 4 Jahren die Mehrheit der gültigen Wählerstimmen auf sich vereint, ist König und darf sich sein Gefolge aussuchen. Wenn das Gefolge mitmacht. Nein ich möchte damit kein politisches Statement abgeben und auch nicht unsere Demokratie und Freiheit in frage stellen, ich sage:

Alles ist von vielen Seiten betrachtbar. Nichts ist vollkommen klar. Logik ist nur etwas für Computer.

Täglich betrachten wir Renditeimmobilien und tun dasselbe wie ich es mit einem kleinen Teil dieses Wahlergebnisses getan habe: Wir drehen und wenden die Immobilie, rechnen, philosophieren darüber und analysieren was möglich ist, um aus einer Investmentimmobilie tatsächlich das Potential offenlegen zu können.

Bei Renditeimmobilien können wir das recht gut, bei Wahlen nicht so.

Einen Vorteil haben Sie auf jeden Fall bei Renditeimmobilien: Wenn Sie sich „verwählt“ haben, können Sie die Investmentimmobilie einfach wieder verkaufen! Geht bei Politikern eher nicht.

Foto: © Fotolia #172106801 | Urheber: fotomek


IP-Immobilienpfeifer GmbH
Auf der Beune 87
64839 Münster in Hessen
Tel.: 06071 – 607 44 60
slp@immobilienpfeifer.de